Trennung

Bei einer Trennung tun sich, auch ohne dass es zwangsläufig zu einer Scheidung kommen muss, einige existenzielle Fragen auf, die es zu klären gilt. Fragen wie z.B. nach dem Unterhalt, dem Verbleib der Kinder im Hinblick auf die gemeinsame elterliche Sorge, der Nutzung der gemeinsamen Wohnung aber auch der Rückzahlung von möglichen Darlehen. Zu all diese Fragen müssen Entscheidungen getroffen werden, die im Rahmen einer Trennungsvereinbarung zwischen beiden Ehepartnern geregelt werden können.

Im juristischen Sinne versteht man unter Trennung das Getrenntleben der Ehegatten. Wenn keine häusliche Lebensgemeinschaft mehr besteht und zumindest ein Ehegatte die Fortsetzung der ehelichen Lebensgemeinschaft ablehnt, leben Ehegatten nach § 1567 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) in Trennung. Ebenso verhält es sich bei eingetragenen Lebenspartnerschaften.

Im Hinblick auf eine spätere Scheidung oder Auflösung der eingetragenen Lebenspartnerschaft und die sich anschließenden Ansprüche, hat die Trennung besondere Folgen. Denn abhängig von der Dauer der Trennung der beiden Ehegatten, kann die Ehe auch ohne konkrete Zerrüttungssituation geschieden werden.

Sie haben Fragen oder benötigen Rechtsbeistand? Ich rufe Sie gerne an!
Benutzen Sie jetzt den kostenlosen Rückruf-Service oder senden Sie mir Ihre Anfrage über das Kontaktformular.